Das e.l.f. ★ Europa-Interview mit dem Schauspieler Timothy Peach

Timothy Peach ist britisch-deutscher Diplom-Schauspieler und Sprecher. Von 1989 bis 1991 war er festes Ensemblemitglied am Stadttheater Augsburg. Heute arbeitet er als freier Schauspieler und ist in vielen Fernsehserien zu sehen. Wir haben ihn nach seiner Meinung zu Europa befragt.

Wo bist Du geboren?
Ich bin in München geboren, am Harras, das ist von der Stadt aus noch vor der Isar, also darf ich sagen, ich bin ein echter Münchner.

Dein Vater ist Engländer, Deine Mutter Deutsche. Dadurch besitzt Du die deutsche und die britische Staatsbürgerschaft. Welche typischen Werte hast Du vom jeweiligen Land besonders übernommen?
Nein ich habe nur die britische Staatsbürgerschaft, damals war der britische Pass dunkelblau und sehr hübsch und ich hatte den Vorteil nicht zum Wehrdienst eingezogen zu werden, die Zeit habe ich gebraucht um auf Schauspielschulen vorzusprechen, das erschien mir sinnvoller. Als bayerischer Engländer habe ich vor allem aus beiden Kulturen den entsprechenden Humor verinnerlicht, diese Verbindung des bayerischen Grantelns mit dem typisch schwarzen englischen Humor, das mag ich sehr.

Wo wohnst Du heute?
Mitten in München Neuhausen, ein wunderbares Viertel, und im Nymphenburger Park dürfen wir joggen gehen.

Bist Du gerne Europäer / lebst Du gerne in Europa?
Gerade in Anbetracht der Weltsituation ist es ein großes Privileg in Europa zu leben, ein wirtschaftlicher, friedlicher Verband aus Ländern, die aber doch ihre regionale Eigenständigkeit und Ursprünglichkeit bewahren können, das ist eine große und schöne Vision. Und auch wenn diese schon die eine oder andere Schramme abbekommen hat, geht es uns hier doch sehr gut. Nach dem Abitur hast Du 10 Wochen auf Sri Lanka gelebt. Was hast Du dort gemacht? Das war eher eine Sache der postpubertären Sinnsuche und es gab letztlich nur eine Erkenntnis, das man auch in Sri Lanka den Sinn des Lebens nicht findet, sondern nur in sich selbst.

Wie hat das Deine Sicht auf Europa verändert?
Meine Sicht auf Europa hat es nicht allzu sehr verändert, ich bin vielen Menschen begegnet, die ausgestiegen waren, Späthippies, wenn man so sagen will, die wirkten aber nicht glücklicher, nur weil sie jetzt in Sri Lanka lebten, im Gegenteil, ein deutsches Schwarzbrot und eine Salami war immer ein Höhepunkt und ein unbedingtes Mitbringsel, tja…

Könntest Du Dir vorstellen ausserhalb Europas zu leben? Wo? Warum?
Emotional ist mein Leben nicht von dem Land abhängig in dem ich lebe, eher bin ich geprägt von der Tatsache, wo man sich sozialisiert hat, sein Familie gegründet hat, sein Nest gebaut hat, das ist in München und das ist schon ein großes Glück und da ich gerade eine große Tournee mache durch Deutschland, Österreich und die Schweiz fühle ich mich da sehr bestätigt.

Dein Lieblingsort in Europa?
Oh das ändert sich ständig, je nach dem, was ich gerade erlebt habe, in den Ferien haben wir unsere Tochter in Paris besucht, die bei guten Freunden wohnt, die haben ein neues Haus am Montmartre, links rum blickt man auf Sacre Coeur und vor ihnen liegt eine große Windmühle und darunter breitet sich Paris aus mit dem Eiffelturm zum Greifen nah, das ist gerade mein Lieblingsblick, aber wie gesagt, das kann sich wieder ändern.

Dein Lieblingsort in der Welt?
Ich bin absolut verliebt in die Namib Wüste in Namibia, die älteste Wüste der Welt, sie ist einzigartig und man empfindet dort so eine Demut vor der Schöpfung, ich würde immer wieder da hin, viermal habe ich es schon geschafft.

Deine Lieblingspersönlichkeit aus Europa – warum?
Oh Gott sich auf eine Persönlichkeit zu beschränken ist ja fast unmöglich und ich sage jetzt nicht Angela Merkel, Goethe, Schiller, Bach , Mozart, Beethoven oder Napoleon sondern Martin Luther, der hat in seiner Zeit schon gewaltiges geleistet und ich habe in einem Film über ihn mitgespielt.

Kannst Du in einem Satz zusammenfassen, was Du Dir für Europa wünscht?
Europa ist benannt nach der gleichnamigen phönizischen Königstochter aus der griechischen Mythologie, der „Frau mit der weiten Sicht“, möge sich Europa auf immer diese weite Sicht bewahren.

Welchen Satz möchtest Du in die Welt hinaus schreien?
Make love not war

AKTUELLES:

Alles Aktuelle über Timothy Peach gibt es auf seiner Webseite unter http://www.timothy-peach.com

Timothy Peach ist zur Zeit auf Tournee mit dem französischen Stück „Ziemlich beste Freunde“ nach dem gleichnamigen Film in der Rolle des querschnittsgelähmten Philip de Borges.


Interview: 2015